Internetpräsenz der Scientology Kirche für Öffentlichkeit und Medien

Veröffentlicht auf von Uta Eilzer

Internetpräsenz der Scientology Kirche für Öffentlichkeit und Medien

Die Scientology Kirche International ist seit 2010 mit ihrer Internetseite scientology.de im Internet auch auf Deutsch vertreten. Informiert werden Medienvertreter wie auch die Öffentlichkeit über Aktuelles in und um die Scientology Kirche.

Die Internetseiten der Scientology Kirche enthalten neben aktuellen Pressemitteilungen, Fotos und vieles an Video-Material über aktuelle Ereignisse rund um die Scientology Kirche. Darüber hinaus stellen die Seiten Informationen zu jedem Aspekt über die Scientology Religion zur Verfügung. Häufig gestellte Fragen, viele Texte über die kirchliche Struktur, Informationen über den Religionsgründer L. Ron Hubbard, neu eröffnete Kirchengebäude, das Leben und Arbeiten von Scientologen im Alltag und das religiöse Oberhaupt, David Miscavige, sind ebenfalls zu finden.

Über die kostenlosen Online-Kurse bietet Scientology genaues, anwendbares Wissen und Lösungen, um Probleme zu bereinigen und das eigene Leben sowie das der Menschen im eigenen Umfeld zu verbessern. Diese Online-Kurse basieren auf den Prinzipien aus dem Scientology-Handbuch auf den Grundlagen von L. Ron Hubbard.

In den letzten 8 Jahren ist die Scientology-Religion auf die doppelte Größe angestiegen, verglichen zu den 52 Jahren zuvor. Heute befinden sich 11.000 Kirchen, Missionen und Gruppen in 184 Ländern auf dieser Erde, die über 10 Millionen Mitglieder weltweit betreuen.

Das schnelle Wachstum von Scientology – gerade in den letzten 8 Jahren - hat vielen Menschen zu der Frage geführt, welche Art Religion die Scientology ist. Wissenswert ist außerdem, was Scientology von anderen Religionen unterscheidet und was das Einzigartige an der Scientology Religion ist. Diese und weitere Fragen wie z.B. was ein „Höchstes Wesen“ ist und was die spirituellen Aspekte dieser neuen Religion ist, werden auf den Internetseiten beantwortet. Ebenso werden die grundlegenden Anschauungen und Praktiken sowie die vielen humanitären Programme, die von der Scientology Kirche unterstützt werden, vorgestellt und erläutert.

Scientologen kommen aus allen Bereichen des Lebens. Viele Mitglieder vertreten die Auffassung, dass ihnen die Mitwirkung in Scientology ein größeres soziales Bewusstsein ermöglicht. Ein Bewusstsein, das sich regelmäßig in sinnvollen Beiträgen für wohltätige Zwecke oder zur Verbesserung gesellschaftlicher Missstände manifestiert. Das soziale Engagement von Mitgliedern der Scientology Kirche ist auch darauf zurückzuführen, dass die Lehre der Scientology vor allem tatsächlich funktionierende Lösungen für die wichtigsten gesellschaftlichen Probleme bereitstellt, zu denen Drogenmissbrauch, Kriminalität, Analphabetismus und Werteverfall zählen.

Auf einer weiteren deutschen Internetseite scientology-fakten.de – präsentiert von der Scientology Kirche Deutschland - sind Informationen über den Ursprung und die Geschichte der Scientology zu lesen. Es gibt außerdem Richtigstellungen zu Falschinformationen. Gerichtsentscheide für Scientology Deutschland können ebenfalls eingesehen werden.

Im Jahr 2004 kündigte das religiöse Oberhaupt der Scientology Kirche, David Miscavige, den Start eines Programmes zur Schaffung von Idealen Kirchen auf der ganzen Welt an. Diese Idealen Kirchen sind eine Verkörperung des Wissensschatzes von L. Ron Hubbard und dafür entworfen, ihren Mitgliedern und der jeweiligen Gemeinde den vollen Umfang der Scientology-Dienste zur Verfügung zu stellen. Bis heute sind dafür über 70 Gebäude in Städten auf der ganzen Welt erworben worden. Beispiele in Form von Videos bereits eingeweihter Gebäude, sowie auch zukünftig geplanter Kirchengebäude, können auf der Internetseite scientology.de angesehen werden.

Kontaktdaten:

Pressedienst der Scientology Kirche Bayern e.V.

Öffentlichkeitsarbeit: Uta Eilzer

Beichstraße 12, 80802 München

TEL. 089-38607-0, FAX. 089-38607-109

WEB: www.skb-pressedienst.de

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post